29.05.2012

Ruhe......

Hallo,

seid einiger Zeit denke ich viel nach über mich über mein Leben über  alles was so um mich herum ist. In letzter Zeit mehr als früher.

Ich hatte vor ein paar Wochen einen Autounfall - ich bin bei grün über die Kreuzungsampel und mir ist ein anderer reingefahren, allerdings habe ich jetzt die A-Karte, da der jenige behauptet er sei bei grün - es gibt leider kein Ampelschaltprotkoll und keine Zeugen - somit erwarten mich demnächst wohl ebenso eine Geldstrafe und Punkte in Flensburg und Fahrverbot von vier Wochen ich werde gleich behandelt als ob ich es gewesen wäre. Bin schon beim Anwalt, aber er macht mir wenig Hoffnung da seien wohl die Verkehrsgerichte wohl konsequent.

Personenschaden ist nicht entstanden, nur ein etwas größerer Blechschaden an beiden Autos. Tja.... ich denke viel nach, hab seitdem ein sehr gespaltenes Verhältnis zum Autofahren und zu anderen Dingen im Leben. Hätte ja was weiß ich passieren können. Vielleicht hat es sollen so sein? Ich bin zwar noch am gleichen Tag wieder gefahren und fahre auch, aber .....

Seitdem fahre ich nur noch die Strecken mit dem Auto die unbedingt sein müssen, nehme schon mal den Bus oder meine beiden Beine - fühlt sich wirklich nicht schlecht an - irgendwie alles nicht so stressig obwohl die Wegezeiten etwas länger sind als mit dem Auto.

Die Bloggerwelt ist ja voll von Ideen, Anregungen - von Ordnung halten, von Inspirationen in allen Bereichen auch hier http://konsumruhe.blogspot.de/2012/03/anderungen.html und und und....

Mein Leben ich bin ein doch chaotischer Typ, auf den letztendrücker Mensch und ich gehe jeden Tag einkaufen weil ich einfach irgendwie nix geregelt bekomme. Ach es gibt so einiges was sich ändern liese, wenn nur dieses Hartnäckige "ichbringesnichtweg" wäre.

Seid ein paar Wochen hab ich angefangen wieder Ausgaben und Einnahmen aufzulisten, Todo Liste erstellt und wird täglich ergänzt - ja abgestrichen wird nur wenig..... , "irgendwie" hab ich das ja schon gemacht aber nicht konsequent - konsequent bin ich nicht wirklich war ich auch noch nie wirklich aber das bin ICH.

Vielleicht ist es auch das Alter mit, werde dieses Jahr 50, habe somit schon einen langen Weg hinter mir und einen nicht mehr so langen vor mir. Nein sage ich gerade zu mir, ich will das so nicht mehr, nur das Ändern das wird das Hauptproblem. In einigen Bereichen hab ich ja schon deutlich angefangen - z.B. was brauche ich sieben Glasplatten und 8 große Glasschüsseln (es gibt jetzt nur noch 2 Glasplatten und 2 Glasschüsseln)  oder 25 Weizenbiergläser im Wohnzimmerschrank - ok das Veto von Herrn Nadelstiche kam dann prompt so werden diese jetzt in eine Schachtel verpackt und in den Keller gestellt - beschriftet natürlich Stückzahl und Inhalt. Oder ich arbeite gerade an mir, d.h. an meinem Gewicht.

Ein klein bisschen fühle ich schon befreit.

Ich werde diese Woche genießen. Es sind Ferien und ich habe frei. Am Pfingstwochenende waren wir komplett zu Hause, hatten auch keinen Besuch - wie sonst - eingeladen, sondern wirklich bewußt das Wochenende mit unseren Kindern und uns verbracht. Es war einfach schön.

So jetzt mach in eine Stunde Haushalt und dann ist genug. In dieser Zeit machen (müssen) die Kids die Ferienaufgaben für die Schule beginnen und dann geht es zu Fuß in die Stadt.

LG
Uschi


1 Kommentar:

lille stofhus hat gesagt…

Liebe Uschi,

ich freue mich für Dich, daß es bei dem Unfall so glimpflich ausging. Du hättest Dich auch ganz schlimm verletzen können. Daß nun Dein Unfallgegner lügt ist schade, aber in der heutigen Zeit schon fast normal. Gräme Dich nicht, Du kannst eh nichts daran ändern.
Daß dieser Unfall Dich auch etwas zur Besinnung gebracht hat, Dich nachdenken, in sich gehen läßt und Du nun die eine oder andere Veränderungin Deinem Leben bringst, finde ich sehr schön. So hast Du also auch profitiert von dem Unfall, nicht nur verloren.
Sich zu entschlanken und das Ganze drumherum gleich mit, kann nur gut sein. Erstes klappt bei mir nicht so recht, aber das Entschlanken des Drumherums habe ich bereits hinter mir und ich kann Dir sagen: Es tut so gut.

Ich wünsche Dir alles Gute
Gela