25.06.2013

Die Sache mit dem Rücken

Hallo,

ja der Rücken...

Zwischenzeitlich war ich beim Osteopathen, durch und durch gibt es Fotos von meiner Wirbelsäule und dem Rückenmarkskanal. Ehrlich ich dachte ich überlebe nicht im inneren der Röhre (MRT). Ja es ist ein Bandscheibenvorfall. Ich habe es aktezptiert. Bleibt ja auch nix anders über.

Ich kann jedem nur empfehlen der Rückenprobleme in irgendeinerweise hat einen guten Osteophaten aufzusuchen. Das Geld ist gut angelegt. Ich weiß nicht was er wirklich an meinem Rücken gemacht hat. Am  nächsten Tag ging es mir sowas von schlecht als ob der Mixer durch den Rücken ging. Am nächsten Tag tat rein gar nichts mehr weh, ich brauche seitdem keine Schmerztabletten mehr.

Die Unterwassermassage (Wasserbett mit Düsen) vom Orthopäden genieße ich. Muss die  zwar selber zahlen tut aber gut.

Diese Woche hab ich nochmals einen Termin beim Osteophaten.

Ich frage mich nur für was ich monatlich von meinem Gehalt Krankenkassenbeiträge abführen. Es gibt keine Massagen mehr auf Rezept, über all teure Zuzahlungen etc. oder wird man gleich gar nicht bezahlt, es gibt keine Prävention mehr für mich bezahlt weil ich ja akut diesen Vorfall hatte/habe,

Nein es ist nicht vorbei. Ich will was tun. Vorbeugen. Werde mir einen guten Physiotherapeuten suchen, der mir ein paar Dinge zeigt. Schwimmen und Laufen gehen stehen auf dem Plan. Wenn ich dann all die Akuttermine hinter mir habe heißt es lets do it...

LG
Uschi

1 Kommentar:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Uschi,

das sind ja gute Nachrichten.

Alles Liebe

Elisabeth