19.01.2019

und weiter gehts

Hallo,

und ja schon is wieder eine Woche rum.

Hier hat der Regen in kürzester Zeit den schönen Schnee plattgemacht. Ein bisschen Nachschub kam dann gestern noch aber der ist auch schon fast wieder weg.

Wo es noch viel Schnee war auf dem Weg morgens um 7 zur Arbeit:



Ein kleiner Besuch im Lieblingscafe - sie hat schon mit Tulpen dekoriert und im Nebenzimmer ist der Greengateshop... *hüstel....





Dann hab ich ein Rezept ausprobiert von hier - Herr Grün kocht -. Das war echt so lecker. Bulgurfrikadellen mit Kräutersoße.




Gestern war der Termin beim Rechtsanwalt. Sohn hat sich nen Abo im Internet eingehandelt. Der Anwalt sagte, dass das gerade so oft vorkommt. Da werden wohl von irgendwo und irgendwem ganze Adresspakete verhökert für solche krummen Geschäfte.


Die Aufräumchallenge - ich mach das jetzt fertig -  da hab ich echt Glück. Einiges ist schon erledigt oder muss ich nur nacharbeiten.

10. Handyfotos
hab ich im November letzten Jahres schon erledigt da ich ein neues Handy bekam

11. Geldbeutel
den hab ich im Griff und da ist nix unnötiges drin - die Scheine verschwinden auch immer so schnell nach dem Wochenendeinkauf und Kleingeld kommt in die Spardose und Kassenbons lass ich  mir selten geben.... :)

12. Gewürze
die hat die Tage mein Mann schon sortiert da er ja gerne kocht mit Gewürzen ist sein Hobby.

13. Nachttisch
ist schnell gegangen war nicht viel Mist drin

13. Medizinschrank
hab ich erledigt ging auch schnell war nur eins drin was abgelaufen war. Bei uns gibt es kaum Arznei.

14. Deko
Gut da werd ich heute und am Sonntag nochmals genauer schauen. Heute etwas ungeschickt dafür aber da schlummert noch ein paar Sachen wo ich jetzt überlege wie ich das anders verwerten kann und umfunktionieren kann

So jetzt husch ich auf den Wochenmarkt - ok ist jetzt etwas frisch aber ich brauch ein paar Sachen - und versuche Plastikfrei einzukaufen - da muss man immer noch ein paar Martkleute daraufhinweisen, dass ich keine Tüte brauche dafür, hab ja mein Einkaufswagen und die Einkaufsnetze.

LG
Ursula
PS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea

12.01.2019

die ersten Tage der Aufräumchallenge

Hallo,

tja was soll ich sagen hier hat es kräftig geschneit. Ich finds toll. Allerdings ist mir klar so schön Schnee auch ist so gefährlich kann er auch sein. Allerdings wird er auch gebraucht, die Gletscher zum Beispiel und eben die Natur.

Leider reicht es nur für ein Foto vom Balkon. Ich schaff es einfach nicht mal kurz ne Runde zu laufen da gerade Mehrarbeit im Büro ist.



Die Schwarzwurzeln hab ich Donnerstag zu einer Suppe verarbeitet. Die ist echt sowas von lecker.
Schwarzwurzeln ist halt etwas "dreckig" aber es geht. Gut abbürsten, schälen, schneiden und gleich also gleich heißt in dem Fall sofort in Zitronenwasser legen denn die werden wirklich sehr schnell braun.

Wasser, Zitrone, etwas Suppengemüse rein - da ich keine fertige Gemüsebrühe hatte, kleingeschnittene Schwarzwurzeln, würzen mit Salz, Pfeffer und köcheln lassen. Dann das Suppengemüse raus und mit Sahne auffüllen, mit dem Zauberstab pürieren und nochmals nachwürzen.





Die ersten Tage der Aufräum-Challange hab ich geschafft. Sicher muss das nicht wirklich sein so eine Challange aber es hilft einfach den Schweinehund zu überwinden und motiviert ungemein.


1.
Fünfzehn Dinge
- war eigentlich ganz einfach
- zwei alte Handtaschen, Krimsskrams und so halt...


2.
Kontakte
Da ich im November letzten Jahres ein neues Handy bekam und auch der Laptop sich mal kurz verabschiedete hab ich das mit den Kontakten bereits erledigt bzw. hat sich von selbst erledigt.

3. Handtasche
War schnell erledigt soviel war gar nicht drin - ok die Blätter von der Orange ...welche ich Freitag mit in die Arbeit genommen habe und ein paar Kassenzettel.

4. Kleiderschrank
Gut dafür brauch ich etwas länger weil ich ja arbeiten muss - aber Tag 5 ist die Pinnwand und ich hab ja keine Pinnwand somit hab ich dazu Tag 5 dazugenommen. Geschafft. Ich hab jetzt nur meinen Teil gemacht.

5. Pinnwand
habe keine

6.  Tassen
die hab ich schon vor geraumer Zeit aussortiert etc.

7. Magazine
die wurden von mir vor Weihnachten sortiert und teilweise entsorgt, da ich Platz für die Weihnachtsgrippe brauchte

8. MakeUp
ist aktuell und neu und altes weg.  Hab nur eines und Puder.

9. Vorsätze
mach ich jetzt nicht direkt so aber ich will einmal die Wochen ins Hallenbad zum schwimmen, meine Fotokenntnisse vertiefen, und eben weniger ist mehr und mehr Zeit für mich mit mehr Struktur und Routine
und alles andere kommt wie es kommt.

So und heute ist Samstagsarbeit angeordnet. Bin dann mal im Büro. Bis später.

Liebe Grüße
Ursula
PS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea









05.01.2019

die ersten Tage

Guten Morgen,

heute ist der erste Samstag im Neuen Jahr. Diese vergingen wie im Flug. Zeit hatte ich gar keine da ich bereits die ersten Überstunden gearbeitet habe. Statt 4 Stunden 8 Stunden.

Zeit hab ich mir trotzdem für ein paar wichtige Dinge für mich genommen, denn das ist ein von wenigen  Vorsätzenden ich mir vorgenommen habe Zeit für mich und Achtsamkeit und weniger. Aber darin steckt trotzdem viel Arbeit und Konsequenz.

Ich habe auf Instagram die 40 Tage Aufräum-Challenge von zeit statt zeug gefunden. Und habe mich gestern spontan dazu entschlossen mitzumachen.




Heute ganz früh hat es bei uns schon angefangen zu schneien und es schneit noch ein bisschen weiter.

Jetzt geht es erstmal auf den Wochenmarkt - hoffentlich sind ein paar da. Ich brauch ein paar Sachen. Ich will Schwarzwurzeln kaufen und mich daran versuchen. Und wenn die Griechen da sind und es Blutorangen gibt dann kauf ich ein paar. Ich möchte Marmelade davon machen. Denn diese sind nicht gespritzt und behandelt.

EDIT: Blutorangen gibt es erst nächste Woche und es schneit immer noch. Aber Schwarzwurzeln hab ich bekommen, wenn auch nicht arg viele Markstände da waren heute.

Liebe Grüße
Ursula
PS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea.




29.12.2018

Samstagsplausch 52/2018

Hallo zusammen,

nun geht es Ratz Fatz und 2018 ist bald vorbei. Es ging einfach alles zu schnell.

in unserem Lieblingscafe


Es war ein turbulentes Jahr mit vielen Aufs und Abs, mehr Abs wie Aufs. Es war aber auch einiges wirklich Schönes dabei. Für das ich unendlich dankbar bin.

Abgrenzung, Anderssein, was ändern, nicht mit der Masse laufen (leere) Worte von den meisten, will irgendwie jeder, macht man es aber (in diesem Fall ich) dann ist man plötzlich nicht mehr ganz sauber und versteht einen nicht mehr und gibt dann einem noch die Schuld dass das ja dann so laufen muss bzw. so gelaufen ist.

Dieses Weihnachten hat mir deutlich gezeigt ich/wir sind auf dem Richtigen Weg.
"Meine" Familie besteht aus unsere Tochter auf die ich unendlich stolz bin (muss ich ihr unbedingt nochmal und immer wieder sagen), unseren Sohn der trotz seiner Einschränkung seinen Weg geht bzw. gehen wird und mein Mann der Beste den es gibt. Ohne ihn hätte ich die schweren Jahre nicht überstanden. Er gab und gibt alles. Mehr brauch ich nicht.

Und wenn der Zeitpunkt des Fliegens gekommen ist muss keines meiner Kinder nur weil es Weihnachten ist uns besuchen kommen und brach und lieb und höflich sein. Jedes darf sein wie es ist. Nur wenn sie wirklich wollen und es ihnen danach ist.
Bei uns war Weihnachten leider sehr streitig. Es haben sich andere in unsere Familie eingemischt das mag ich gar nicht. Jeder ist wie er ist und soll auch so aktzeptiert werden.

2019 wird noch ein Jahr in dem sich die Zukunft unserer kleinen Familie weiter entscheiden wird von eigenen Wegen und anderen Wegen.
Ich werde mich noch etwas vorbereiten mit meinem neuen leeren karierten Buch, das ich jeden Tag mit meinen Gedanken und Wünschen und Hoffnungen füllen möchte

Ich wünsche allen die meinen Blog besuchen alles alles Gute für das neue Jahr und bedanken mich für den Besuch auf meinem Blog. Manchmal hätte ich gerne mehr kommentiert, geantwortet, aber nach einem langen Tag hat es oft nicht mehr hierfür gereicht.

LG
Ursula
Mehr Samstagsplausch bei Andrea.


PS:
Veränderung: Mein ursprünglicher Blogname Ursulas Nadelstiche hab ich geändert. Er passt (schon lange) nicht mehr. Dies und Jenes ist mein neuer Name. Ich hoffe ich setze den Blog mit den letzten Änderungen nicht platt.



12.12.2018

Eine Reise durch den Advent - Tag 12

*Werbung unbezahlt und unaufgefordert da mir das Buch so gut gefällt und weil Marken sichtbar



Hallo zusammen,


eine Reise durch den Advent ist eine Idee von der lieben Nicole welche mich eingeladen hat mitzumachen.
An 24 Tagen im Advent werden 24 Blogger ihre persönlichen Gedanken, Geschichten, Rezepte oder Ideen veröffentlichen.


Gestern war die liebe Antetanni  dran mit Ihren tollen Schneeflocken


Ich freue mich sehr, dass ich heute  - sozusagen bin ich die Mitte-  der Adventszeit einen Beitrag hierzu schreiben darf.









Ich hab vor einigen Jahren nach meiner MS-Diagnose begonnen mein Leben umzukrempeln. Ein Teil davon ist das Thema Minimalismus. In vielen Bereichen meines Lebens hab ich entrümpelt im Kopf, in Dingen, bei Menschen. Es hat und tut sehr gut. 

Ich versuche mich derzeit in den täglichen Dingen (Lebensmittel, Pflegeprodukte, Plastik etc.)  zu reduzieren, aufzubrauchen und auch nicht mehr zu verwenden, Ersatz suchen oder einfach ganz lassen. Und es macht auch richtig Spaß. 


Ich dekoriere immer noch sehr gerne (das wird auch bleiben) , stöbere gerne in div. Onlineshops und kauf mir auch ab und an schöne Teile. Allerdings sehr viel bewusster als früher. Mein Weihnachtskram passt zum Beispiel in drei Schuhkartons - Männergröße - eine für die Lichterketten und etwas Deko, einer für div. Kleinkram und der andere ist für die verbliebenen Kugeln. 


So ist es für mich zur Tradition geworden dass ich mir nach meinem Geburtstag in der letzten Novemberwoche immer ein schönes Teil für die Weihnachtszeit kaufe. Dieses Jahr viel die Wahl auf ein Buch. Für mich heißt das im Klartext keine weiteren Dinge mehr für Weihnachten außer es gibt dies draußen und umsonst oder ich kann Bestehendes umfunktionieren.



Hello Snow






Ein wunderbares  Bilderbuchkochbuch". Wunderschöne Winterbilder, Zitate und Texte und leckere Rezepte. 


Versucht hab ich mich mit den Erdnusscookies. Sie sind (Ähm ja alle schon aufgegessen) einfach genial und lecker und gehen ziemlich schnell.








Ich wünsch geruhsame Vorweihnachtstage und auch geruhsame Weihnachtsfeiertage. 


Und morgen geht es hier bei  Eva Maria weiter. 


Liebe Grüße

Ursula

PS: Sorry das ihr warten musstet aber heute ist der Wurm drin. Ewig kein Internet, dann lassen sich die Bilder nicht hochladen, und nun zu guter letzt spielt die Schriftgröße verrückt. Und ich bin beim Post die Nr. 13 obwohl ich ja am 12. dran bin oder hab ich da jetzt was verpeilt?

08.12.2018

Samstagsplausch 49/12

Guten Morgen,

ich bin ja schon etwas treulos mit dem Samstagsplausch aber irgendwie lässt es sich gerade nicht realisieren.

Irgendwie ist gerade der Wurm drin. Nix läuft wie es soll. Bis auf eines.

Nächsten Donnerstag kann ich mit Sohn endlich den Arbeitsvertrag abholen, denn er hat ja trotz seiner Einschränkung seinen Wunscharbeitsplatz als Gärtnergehilfe bekommen. Das ist das schönste Geschenk. Somit ist alles andere sowas von nebensächlich und wir sind alle sowas von glücklich.

Liebe Tina es ist zwar schon spät aber ich möchte hier nochmals herzlich für Deine Herbstpost bedanken.



So dann mal es ist hier immer noch dämmerig, aber ich schreib jetzt mal den Einkaufszettel und flitze auf den Wochenmarkt. 

Wünsche Euch allen einen schönen geruhsamen 2. Advent und denkt drank Selbstliebe und Achtsamkeit.

Liebe Grüße
Ursula
PS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea.

17.11.2018

Samstagsplausch 46/2018


Hallo zusammen,

so jetzt hüpft doch ein Samstagsplausch rein. Gestern lag ich flach mir war einfach nicht gut. Die ganze Woche war echt anstrengend bei der Arbeit zu Hause, dies und das und schnell noch das und jenes und hier ein wichtiger Termin und und und Nach der Arbeit noch einkaufen und was kochen und aus wars.
Hab nur geschlafen und bin heute morgen wieder wohl sortiert aufgewacht.

Hab mich dann auf den Weg in die Stadt zum Wochenmarkt gemacht. Danach hab ich zu Hause gefrühstückt und einen Spaziergang bei eisigem Sonnenschein gemacht. Tat echt gut.









Jetzt schlummert der Bagel-Teig im warmen Bett fürs Abendessen. Die kann sich dann jeder belegen wie er mag.

Und noch ein paar Blümchen auf Herbst gestylt.



Wünsch Euch ein schönes Wochenende.

LG
Ursula
PS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea.