20.01.2018

Samstagsplausch 3/2018

Hallo,

zuersteinmal die Wetterlage. Wir hatten Glück der Sturm liess uns in Ruhe. Dafür haben wir heute Schnee, Regen, Schnee, Regen usw.
So sah es heute morgen um sieben aus:


Ja heute morgen um 7.00 Uhr- kam nicht mehr in mein Google Konto - hat bis heute mittag gedauert.
Jetzt sieht es übrigens - 19.25 Uhr genauso aus. Dazwischen war ja Regen der wieder alles weggespült hat.

Meine Woche und auch die vorige - deswegen war ich in der Woche 2/18 nicht anwesend - war nicht gerade toll mit dem ganzen Arbeitsstress und Überstunden im Büro und die wenigen freien Minuten braucht mein Körper für die Erholung. Dafür gibt es dann im Frühjahr ein paar zusätzlich freie Tage.

Ich verbrachte - und auch dieses Wochenende -die ganze Zeit im Schlafanzug/Jogginganzug.

Letzten Samstag mussten wir arbeiten. Dann macht uns ja schon eine ganze Weile eine Kollegin das Arbeiten übel. Was letztendlich derzeit den Höhepunkt erreicht hat, denn diese ging zum Betriebsrat.
Nun wir haben nichts gemacht sondern einfach nur unser Recht auf Licht und Wärme eingefordert -sie macht immer Licht aus, Rollos runter, Heizung aus, Fenster auf etc. - und versucht durchzusetzen was ihr dann wohl nicht gepasst hat.
Wir haben versucht mit Ihr zu reden, ihr zu erklären etc. aber sie verweigert jegliches Gespräch hierüber mit uns.

Zu viert in einem Raum klar dass da immer mal Spannungen auftreten aber wir sind doch erwachsen wenn wir zu dritt sind dann klappt alles reibungslos. Mal ne unterschiedliche Meinung, Auffassung kurz darüber geredet alles wieder i.O. Aber mit der.....


Das ganze kostet mich zusätzlich zu meiner MS und der Arbeit soviel Kraft. Wie es weitergeht keine Ahnung. Unser Chef wird auch nächste Woche mit uns sprechen, einzeln,die Termine haben wir schon.


So jetzt ab aufs Sofa. Mit Ingewertee denn irgendwie versuchen gerade Grippeviren die Oberhand zu gewinnen.

LG
Ursula
PS: Hier schneit es schon wieder.

PPS: Mehr Samstagsplausch bei Andrea



1 Kommentar:

  1. Ach, dieses Kleinklein am Arbeitsplatz braucht niemand, das Arbeiten ist anstrengend genug. Aber es gibt immer wieder Mitmenschen, die einem ihren willen aufzudrücken versuchen. Ich erinnere mich daran und freue mich andererseits, dass das alles vorbei ist.
    Dir wünsche ich guten Zusammenhalt mit deinen beiden anderen Kolleginnen und einen vernünftigen Chef.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen